Neue Anforderungen an die Dauerhaftigkeit von Konstruktionen

Asko Sarja

Research output: Contribution to journalArticleProfessional

Abstract

Dauerhaftigkeit ist schon seit Jahrzehnten ein wichtiges Gebiet der Konstruktionstechnik. Auch wurde in dieser Zeit eine ganze Anzahl einschlägiger Normen geschaffen und ständig angewendet. In dieser Beziehung ist dieses Gebiet also fr erfahrene Prfingenieure nichts Neues. Mit diesem Artikel wird bezweckt, die Dauerhaftigkeit unter einem neuen und erweiterten Blickwinkel zu betrachten, der sich aus der Forderung nach einem nachhaltigen Bauwesen ergibt, das als Lebenszyklustechnik technisch und wirtschaftlich konkretisiert wird. Unter diesem Blickwinkel bekommt auch die Dauerhaftigkeit einen erweiterten Inhalt. Der Forschungs- und Entwicklungsprozess der Lebenszyklustechnik im Bauwesen verläuft sehr aktiv - eine natrliche Angelegenheit, bedenkt man die lange Lebensdauer der Gebäude und Infrastrukturkonstruktionen, ihre Bedeutung fr die zentralen Aktivitäten der Gesellschaft und fr das alltägliche Leben. Die Dauerhaftigkeit der Konstruktionen ist ein zentraler technischer Teil der Lebenszyklusbautechnik. Die Entwicklung betrifft alle Entwurfs-, Erhaltungs-, Instandsetzungs- und Modernisierungs- wie auch Recyclingphasen und erfordert durchgreifende Richtlinien fr Lebenszyklusentwurf und Recycling von Konstruktionen veröffentlicht hat.
Original languageGerman
Pages (from-to)1-8
JournalDer Prüfingenieur
Issue numberApril
Publication statusPublished - 2002
MoE publication typeD1 Article in a trade journal

Cite this

@article{5626748186af496aafdf447445a25eed,
title = "Neue Anforderungen an die Dauerhaftigkeit von Konstruktionen",
abstract = "Dauerhaftigkeit ist schon seit Jahrzehnten ein wichtiges Gebiet der Konstruktionstechnik. Auch wurde in dieser Zeit eine ganze Anzahl einschl{\"a}giger Normen geschaffen und st{\"a}ndig angewendet. In dieser Beziehung ist dieses Gebiet also fr erfahrene Prfingenieure nichts Neues. Mit diesem Artikel wird bezweckt, die Dauerhaftigkeit unter einem neuen und erweiterten Blickwinkel zu betrachten, der sich aus der Forderung nach einem nachhaltigen Bauwesen ergibt, das als Lebenszyklustechnik technisch und wirtschaftlich konkretisiert wird. Unter diesem Blickwinkel bekommt auch die Dauerhaftigkeit einen erweiterten Inhalt. Der Forschungs- und Entwicklungsprozess der Lebenszyklustechnik im Bauwesen verl{\"a}uft sehr aktiv - eine natrliche Angelegenheit, bedenkt man die lange Lebensdauer der Geb{\"a}ude und Infrastrukturkonstruktionen, ihre Bedeutung fr die zentralen Aktivit{\"a}ten der Gesellschaft und fr das allt{\"a}gliche Leben. Die Dauerhaftigkeit der Konstruktionen ist ein zentraler technischer Teil der Lebenszyklusbautechnik. Die Entwicklung betrifft alle Entwurfs-, Erhaltungs-, Instandsetzungs- und Modernisierungs- wie auch Recyclingphasen und erfordert durchgreifende Richtlinien fr Lebenszyklusentwurf und Recycling von Konstruktionen ver{\"o}ffentlicht hat.",
author = "Asko Sarja",
year = "2002",
language = "German",
pages = "1--8",
journal = "Der Pr{\"u}fingenieur",
issn = "1430-9084",
number = "April",

}

Neue Anforderungen an die Dauerhaftigkeit von Konstruktionen. / Sarja, Asko.

In: Der Prüfingenieur, No. April, 2002, p. 1-8.

Research output: Contribution to journalArticleProfessional

TY - JOUR

T1 - Neue Anforderungen an die Dauerhaftigkeit von Konstruktionen

AU - Sarja, Asko

PY - 2002

Y1 - 2002

N2 - Dauerhaftigkeit ist schon seit Jahrzehnten ein wichtiges Gebiet der Konstruktionstechnik. Auch wurde in dieser Zeit eine ganze Anzahl einschlägiger Normen geschaffen und ständig angewendet. In dieser Beziehung ist dieses Gebiet also fr erfahrene Prfingenieure nichts Neues. Mit diesem Artikel wird bezweckt, die Dauerhaftigkeit unter einem neuen und erweiterten Blickwinkel zu betrachten, der sich aus der Forderung nach einem nachhaltigen Bauwesen ergibt, das als Lebenszyklustechnik technisch und wirtschaftlich konkretisiert wird. Unter diesem Blickwinkel bekommt auch die Dauerhaftigkeit einen erweiterten Inhalt. Der Forschungs- und Entwicklungsprozess der Lebenszyklustechnik im Bauwesen verläuft sehr aktiv - eine natrliche Angelegenheit, bedenkt man die lange Lebensdauer der Gebäude und Infrastrukturkonstruktionen, ihre Bedeutung fr die zentralen Aktivitäten der Gesellschaft und fr das alltägliche Leben. Die Dauerhaftigkeit der Konstruktionen ist ein zentraler technischer Teil der Lebenszyklusbautechnik. Die Entwicklung betrifft alle Entwurfs-, Erhaltungs-, Instandsetzungs- und Modernisierungs- wie auch Recyclingphasen und erfordert durchgreifende Richtlinien fr Lebenszyklusentwurf und Recycling von Konstruktionen veröffentlicht hat.

AB - Dauerhaftigkeit ist schon seit Jahrzehnten ein wichtiges Gebiet der Konstruktionstechnik. Auch wurde in dieser Zeit eine ganze Anzahl einschlägiger Normen geschaffen und ständig angewendet. In dieser Beziehung ist dieses Gebiet also fr erfahrene Prfingenieure nichts Neues. Mit diesem Artikel wird bezweckt, die Dauerhaftigkeit unter einem neuen und erweiterten Blickwinkel zu betrachten, der sich aus der Forderung nach einem nachhaltigen Bauwesen ergibt, das als Lebenszyklustechnik technisch und wirtschaftlich konkretisiert wird. Unter diesem Blickwinkel bekommt auch die Dauerhaftigkeit einen erweiterten Inhalt. Der Forschungs- und Entwicklungsprozess der Lebenszyklustechnik im Bauwesen verläuft sehr aktiv - eine natrliche Angelegenheit, bedenkt man die lange Lebensdauer der Gebäude und Infrastrukturkonstruktionen, ihre Bedeutung fr die zentralen Aktivitäten der Gesellschaft und fr das alltägliche Leben. Die Dauerhaftigkeit der Konstruktionen ist ein zentraler technischer Teil der Lebenszyklusbautechnik. Die Entwicklung betrifft alle Entwurfs-, Erhaltungs-, Instandsetzungs- und Modernisierungs- wie auch Recyclingphasen und erfordert durchgreifende Richtlinien fr Lebenszyklusentwurf und Recycling von Konstruktionen veröffentlicht hat.

M3 - Article

SP - 1

EP - 8

JO - Der Prüfingenieur

JF - Der Prüfingenieur

SN - 1430-9084

IS - April

ER -